Login

Buchung und weitere Informationen:

Dieser Kurs bereitet dich besser auf Notfälle vor und erfüllt eine der Voraussetzungen für den PADI Rescue Diver Kurs.

Als eine der führenden internationalen Ausbildungsorganisationen für HLW und Erste Hilfe gibt dir Emergency First Response das Selbstvertrauen, das du brauchst, um in medizinischen Notfällen richtig zu reagieren – nicht nur in der Tauchwelt, sondern auch in deinem Alltag in der Familie, mit Freunden, Nachbarn und Mitarbeitern.

Der Emergency First Response Kurs umfasst:

Emergency First Response Primary Care (Erstversorgung)
Im Kurs Emergency First Response Primary Care (Erstversorgung) lernen die Teilnehmer, richtig auf lebensbedrohende Notfälle zu reagieren. Im Mittelpunkt des Kurses steht die Erstversorgung eines Patienten durch eine Kombination der Aneignung von Kenntnissen, der Entwicklung von Fertigkeiten und des Übens dieser Fertigkeiten in realistischen Szenarien. Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass die Teilnehmer am Ende über genügend Selbstvertrauen verfügen, um in einem Notfall tatsächlich Hilfe zu leisten. Die in diesem Kurs erlernten Fertigkeiten der Erstversorgung sind:

  • Beurteilung der Notfallsituation
  • Allgemeine Vorsichtsmassnahmen – Schutz vor übertragbaren Krankheiten, einschl. Verwendung von Schutzmaterialien
  • Erstuntersuchung
  • Beatmen
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) an einem Erwachsenen und Einsatz eines Defibrillator
  • Erstickungsanfall eines Erwachsenen bei / ohne Bewusstsein
  • Versorgung gefährlicher Blutungen
  • Schock-Management
  • Vorgehen bei Wirbelsäulenverletzungen
  • Verabreichen von Notfall-Sauerstoff

Emergency First Response Secondary Care (Zweitversorgung)
Der Kurs Emergency First Response Secondary Care (Zweitversorgung) umfasst Verletzungen und Krankheiten, die nicht unmittelbar lebensbedrohend sind. Die Teilnehmer erlernen die Zweituntersuchung und die Versorgung eines Patienten durch eine Kombination der Aneignung von Kenntnissen, der Entwicklung von Fertigkeiten und des Übens dieser Fertigkeiten in realistischen Szenarien.

Die in diesem Kurs erlernten Fertigkeiten der Zweitversorgung sind:

  • Untersuchung auf Verletzungen
  • Untersuchung auf Krankheiten
  • Anlegen von Verbänden
  • Anlegen von Schienen bei Verrenkungen und Brüchen

Das EFR Participant Manual für den Teilnehmer enthält ein Referenzverzeichnis zu folgenden medizinischen Problemen: Allergische Reaktionen, Anfälle und Krämpfe, Augenverletzungen, Beatmen (Erwachsener, Kind, Kleinkind), Probleme bei Diabetes, Verletzungen durch Elektrizität, Erfrierungen, Erste-Hilfe-Kit, Erstickungsanfall (Erwachsener, Kind, Kleinkind), Verletzungen durch Fischstacheln, Frostbrand, Giftige Bisse und Stiche, Herzinfarkt, HLW (Erwachsener, Kind, Kleinkind), Hitzeerschöpfung, Hitzschlag, Hypothermie, Insektenstiche, Kegelschnecken-Stich, Untersuchung auf Krankheiten, Kratzer, Oktopus-Biss, Quetschungen, Schlaganfall, Schlangenbisse, Spinnenbisse, Verletzungen durch Temperatur, Verätzungen durch Chemikalien, Verbrennungen, Vergiftungen, Untersuchung auf Verletzungen, Vernesselungen durch Korallen / Quallen / Nesseltiere, Verrenkungen und Brüche, Schnitte, Zahnverletzungen, Zerrungen und Verstauchungen sowie einen Erfassungsbogen für die Untersuchung auf Krankheiten und Verletzungen.

Emergency First Response Care for Children (Versorgung von Kindern)
Der Emergency First Response Kurs Care for Children (Versorgung von Kindern) ist ein innovativer Kurs für die Ausbildung in Erster Hilfe und HLW.

Er unterrichtet die Teilnehmer darin, wie man verletzten oder erkrankten Kindern (1 bis 8 Jahre alt) und Kleinkinder (jünger als 1 Jahr) Notfallhilfe leistet. Die Teilnehmer lernen die Arten medizinischer Notfälle kennen, die bei Kindern häufig vorkommen, und es werden die Unterschiede zu Erwachsenen vorgestellt. Ebenso wird im Kurs angesprochen, wie man grundsätzlich bei Notfällen von Kindern zu handeln hat, und es wird auf emotionale Fragen bei der Notfallversorgung von Kindern eingegangen. Weitere Themen sind die Zweitversorgung von Kindern und die mögliche Prävention üblicher Verletzungen und Erkrankungen von Kindern.

Im Emergency First Response Kurs Care for Children lernt der Notfallhelfer, als Laie nach den gleichen Prioritäten vorzugehen wie die medizinischen Notfallprofis. Der Teilnehmer erlernt die Prioritäten und Verfahren für die Versorgung von Kindern und Kleinkindern in einer stressfreien Lernumgebung. Dies verringert die Versagensängste, die das Lernen beeinträchtigen, und es fördert das Selbstvertrauen, das notwendig ist, um in einem tatsächlichen medizinischen Notfall wirklich einzugreifen und zu helfen .

Der Kurs enthält sowohl die Fertigkeiten für die Erstversorgung als auch für die Zweitversorgung von Kindern. Im Teil Erstversorgung wird der Notfallhelfer darauf vorbereitet, einem Kind oder Kleinkind bei einem lebensbedrohenden Notfall Hilfe zu leisten, wie etwa bei einem Erstickungsanfall oder einem Herzstillstand. Im Mittelpunkt des Teils Zweitversorgung steht die Entwicklung der entsprechenden Fertigkeiten und der Aufbau des erforderlichen Selbstvertrauens, um einem verletzten oder erkrankten Kind oder Kleinkind Hilfe zu leisten, wenn kein Rettungsdienst verfügbar ist oder dessen Eintreffen sich verzögert. Der Inhalt des Care for Children Kurses basiert auf den Richtlinien der „Arbeitsgruppe Kinderheilkunde“ von ILCOR.


sexuelle Gewalt?
Nicht bei uns!
Unser Codex

 

 

Go to top