Als PADI Assistant Instructor eignest Du Dir nicht nur zusätzliche Erfahrung als professioneller PADI Taucher an, sondern Du lernst auch das PADI Tauchausbildungssystem besser kennen. Du bist als unterstützender Tauchlehrerassistent tätig  und übernehmen auch, nach Massgabe, Lehraufgaben als Tauchlehrer.

Du baust Deine Fertigkeiten weiter aus, lernst Tauchaktivitäten zu organisieren und zu beaufsichtigen, während Du Dich auf die Entwicklung Deiner Lehrfertigkeiten als Assistenttauchlehrer konzentrierst. Die folgenden Lerninhalte helfen ihnen dabei:

Aneignung des theoretischen Wissens durch Selbststudium, Quizzes, Vorlesungen und Präsentationen
Wiederholung und Bewertung der grundlegenden Fertigkeiten im begrenzten Freiwasser, Workshops und Präsentationen, Freiwasser-Workshops, Bewertung der Rettungsfertigkeiten und Präsentationen des Kandidaten.

 

Der PADI Assistant Instructor Kurs besteht aus den folgenden Abschnitten:

Modul 1: Theoretische Ausbildung
* PADI Discover Scuba Diving und Schnorchel-Programme
* Entwicklung von Präsentationen zur Wissensvermittlung
* Das Unterrichten der Specialties Projekt AWARE und Tarieren in Perfektion
* Das Unterrichten im begrenzten Freiwasser
* Durchführung von Präsentationen zur Freiwasserausbildung.

Modul 2: Selbststudium PAI Assistent Instructor Course
* Aneignung des theoretischen Wissens

 

Modul 3: Praktische Anwendung
* Präsentationen von Unterrichtseinheiten im begrenzten Freiwasser und im Freiwasser
* Bewertung der Fertigkeiten zur Taucherrettung

* Standardprüfung/ Exam

 

Kursablauf:

Theorie:

Um Dir ein höchstmögliches Maß an Komfort zu bieten werden mit den Kursteilnehmern die Termine nach Absprache vereinbart

Pooltraining:


Die Pooltauchgänge führen wir dann im warmen und klaren Wasser eines Schwimmbads durch.
Verschiedene Tauchfertigkeiten trainieren sie im Schwimmbad, die sie dann im Freiwasser umsetzt.

Freiwassertauchgänge:

Die Freiwassertauchgänge finden in einem See in der Region statt, für den wir uns kurzfristig je nach Wetterlage und Sichtverhältnissen entscheiden. Tauchen im Meer,nach Absprache, und Kursort möglich.

Kursvoraussetzungen: Mindestens 18 Jahre und PADI Divemaster oder äquivalent, Kursgebühr bezahlt


Kurspreis: Lehrunterlagen: 690,-- / zuzüglich PADI Materialien
                Inkludiert: leiheweise Tauchgerät mit Luftfüllungen und Blei 


Du benötigst:  komplette Tauchausrüstung - ausgenommen Tauchgerät

 

Neben den bereits als PADI Divemaster erworbenen Möglichkeiten, erlaubt Dir die Zertifizierung als Assistant Instructor viele weitere Aufgaben zu übernehmen:


* PADI Peak Performance Bouyancy Speciality Diver auszubilden und zu zertifizieren
* partielle Teile-Übungen bei der PADI Open Water Ausbildung zu unterrichten
* Schüler von Spezialkursen, die keine Tauchfertigkeiten verlangen (z.B. Equipmentspezialist)             auszubilden und zu brevetieren; falls Spezial-Instructor-Brevet vorhanden.
* Kinderprogramme, PADI Seal und Masterseal zu unterrichten.
* EFR Kurse zu leiten (nach einer zusätzlichen Ausbildung als EFR Instructor)

 

Der SDI Assistant Instruktor Kurs wurde entworfen, damit du theoretische und praktische Erfahrungen mit einem SDI Instruktor oder Instruktor Trainer bei Ausbildungen sammeln kannst. Du wirst einem Tauchlehrer bei verschiedenen Kursen, Open Water Diver Kurs, Advanced Open Water Diver Kurs und einem Rescue Diver Kurs helfen zu unterrichten. Dein SDI Instruktor wird dich unterrichten in:

Bereite Lehrpläne vor
Gebe Theorielektionen
Allgemeine Verwaltungsaufgaben.

Nach Vollendung des Kurses darfst du, die folgenden Kurse  unterrichten und zertifizieren, Skin Divers (Schnorchelkurs), Inactive Diver Program (Auffrischungskurs) und die schriftliche Prüfung im Open Water Diver Kurs abzunehmen. 

Mit einer zusätzlichen Ausbildung, darfst du die folgenden SDI Kurse unterrichten:

  • Boot Taucher
  • Computer Taucher
  • Equipment Spezialist
  • Marine Ecosystems Awareness Taucher
  • Shore/Beach Diver (Strand- bzw. Flachwasser Taucher)
  • Unterwasser Fotograf
  • Unterwasser Video Taucher
  • Bergsee Taucher
  • Visual Inspection Procedures (Sichtprüfungsverfahren)
  • CPROX Anwender
  • CPR1st Anwender