Oberflächen Assistent Spezialist


Dieses Programm ist speziell für Nicht-Taucher und für Taucher, die Menschen mit Behinderung nur außerhalb des Wassers helfen möchten.

Oft sind Taucher mit Behinderung in Begleitung. Menschen, die Ihnen helfen beim Umkleiden oder beim Transfer.

Mit diesem Programm sind diese Personen aktiv in die Tauchvorbereitung mit einbezogen und die Hilfe der anderen Taucher wird einfacher. Gleichzeitig erhält der begleitende Partner mehr Einsicht in den Tauchsport. Dieser Kurs gibt eine neue Erfahrung in dem gemeinsamen Erleben des Tauchsports.

Der "Oberflächen Assistent Spezialist" (Surface Support Specialist), besteht aus verschiedene Bereichen:

Theoretische Kenntnisse:
In diesem Teil erfährst Du aus welchen Teilen die Tauchausrüstung besteht und wie diese montiert und demontiert wird. Darüber hinaus erfährst Du wie eine Tauchgangsplanung funktioniert. Natürlich werden auch verschiedene Hilfsmittel vorgestellt und medizinische Situationen erklärt.

Praktische Kenntnisse:
In diesem Teil erfährst Du, wie Du einen Taucher mit Behinderung in und aus dem Wasser bekommst. DarÜber hinaus hilfst Du bei der Erstellung einer Tauchgangsplanung und wie man einen Notfallplan erstellt.

Anforderungen:
• Minimum Alter 16 Jahre;
• Belegbares Schwimmvermögen (Keine Schwimmabzeichen notwendig);


DARÜBER HINAUS WIRD DIE FOLGENDEN EMPFOHLENEN:
• Erste Hilfe Ausbildung und einen HLW-Kurs
• Oxygen Provider oder eine equivalente Ausbildung für das geben von medizinischem Sauerstoff 

Befugnisse:
• Assistenz eines Tauchers mit Behinderung außerhalb des Wassers;
• Montieren und Demontieren der Tauchausrüstung von einem Taucher mit Behinderung.

Training:

- Erörterung der Theorie

- praktisches Training

Dieser Kurs ist  ideal, für Familienmitglieder, Freunde, Betreuer, die das Tauchen mit Behinderten unterstützen möchten, ohne ins Wasser zu gehen. Behinderten Menschen gibt man so das Gefühl, weniger abhängig von Fremden zu sein, vor allem wenn der behinderte Taucher besonders viel Hilfe braucht.

Dieser Kurs dauert etwa ca. vier Stunden und wird durch einen IAHD-Tauchlehrerassistenten oder höher qualifiziertem Taucher geleitet.

 

Partner Levels.

Ein IAHD Taucher per Definition, kann die Bedingung haben, dass er/sie zusätzliche Unterstützung benötigt. Diese Levels bestimmen, mit wie vielen und mit welchem Level ein Taucher mit einer Behinderung tauchen darf.

Partner Level 1:

Ein "Level 1 Taucher" kann mit jedem zertifizierten Taucher oder höher tauchen gehen.

Partner Level 2:

Ein "Level 2 Taucher" kann mit mindestens 2 anderen zertifizierten, volljährigen Tauchern, tauchen. Ein Taucher muss als Beginner zertifiziert sein, der 2. Taucher muss einen IAHD Partner Level haben.

Partner Level 3:

Ein "Level 3 Taucher" kann mit 3 anderen zertifizierten, volljährigen Tauchern tauchen. 2 von Ihnen müssen ein Beginnerbrevet besitzen und der 3. muss mindestens ein IAHD Assistant Instructor sein.

 

Kosten: 99,-- Eu

zzgl. aber folgender Kosten:

- Lehrmaterialien
- Zertifizierungsgebühren und das Brevet

- evtl. Schwimmbadgebühren